Lehrgangsübersicht

Der AKM hat nun das neue Lehrgangsformat festgelegt und stellt es hier vor. Nachdem wir Eure Meinungen genau ausgewertet haben denken wir, dass wir die beste Lösung der Lehrgangsführung gefunden haben, die allen entgegenkommt.

Ein großer Vorteil ist dabei, dass wir nun ein breitgefächertes Lehrgangsangebot haben! So müssen wir nicht mehr wie in den vergangenen Jahren Termine und Lehrgangsleiter verschieben oder absagen, denn dies ist, unter Berücksichtigung der evtl. anfallenden Kosten, immer sehr unangenehm und mit einem großen Aufwand verbunden.

Also macht mit !! Es war Euer Wunsch.

Und so gehts:

Wir der AKM stellen Euch hier nun die angebotenen Lehrgänge vor, die Termine finden Sie unter dem Menüpunkt „gesetzte Termine“, anmelden könnt Ihr euch dort auch direkt über den jeweiligen Button.

Bei Zweitageslehrgängen vermitteln wir euch gerne eine Übernachtungsmöglichkeit zum Vorzugspreis im Hotel „Scharfes Eck“ in Mühlacker, Jugendliche unter 18 bringen wir gerne privat bei Familien von Vereinsmitgliedern unter. Für das gesellige Beisammensein am Abend ist durch den AKM gesorgt.

Hat ein Bezirk / Verein ausreichend eigene Anmeldungen können wir diesen Lehrgang auch gern bei Euch stattfinden lassen, ihr müsst einfach nur anfragen!

Macht Gebrauch davon, es lohnt sich!

Die angegebenen Gebühren sind Preise für Nichtmitglieder des Landesverbandes, Verbandsmitglieder erhalten 60% auf die angegebenen Preise Rabatt. Die Preise sind inklusive Schulungsunterlagen, bitte bringen Sie jedoch Schreibutensilien selbst mit.

Ihr seht wir wollen mit Euch was bewegen und vor allem unsere Jugend fördern, denn die Spielmannsmusik steht anderen Musikstilen und -arten in der Qualität der Ausbildung nichts nach.

Bei Fragen stehe ich Euch gern zur Verfügung, am Besten unter [email protected], wir werden diese so schnell wie möglich beantworten.

Hier finden Sie unsere Lehrgangsmöglichkeiten für aktive Musiker. Auf Nachfrage bieten wir gerne auch sehr individuelle Förderungen an.

Bitte klickt einfach auf den Lehrgangsname oder das Plus-Zeichen und ihr bekommt alle benötigten Informationen angezeigt.

Theorie Grundkurs Nr. 1 - Notenlehre GL-001

GL – 001 Einführung in die Notenlehre

Grundlehrgang = Notenlehre / Dynamik  Einsteigerkurs Grundlehrgang optimal für junge Musiker und Quereinsteiger instrumentenunabhängig. Dauer : 2 Tage, Teilnehmerzahl mind. 10 und max. 20 Personen, Beitrag pro Teilnehmer inkl. Schulungsunterlagen 75,00 €.

Zielsetzung:

Einführung in die Notenlehre.

Zielgruppe:

Anfänger und aktive Musiker in Spielmanns-, Fanfaren-, Musik-, und Schalmeienzügen.

Inhalte:

  • Notenlinien
  • Notenschrift
  • Notenschlüssel
  • Wertigkeit der Noten und Pausenzeichen
  • Wiederholungszeichen
  • Metrik
  • Rhythmik
  • Dynamik
  • Zeitmaß
  • Tonleiter
  • Versetzungszeichen
  • Praktische Übungen zur Theorie
  • Atmung

Prüfung:

Keine Prüfung.

Jeder Teilnehmer erhält eine Teilnehmerurkunde am Ende des Lehrgangs überreicht.

Dauer:

1 Tageskurs mit Aufbaukurs GL – 002

Sonstiges:

Bei der Anmeldung bitte das Instrument angeben und zum Lehrgang mitbringen. Schreibutensilien müssen auch selbst mitgebracht werden.

Grundlehrgang GL-002

Theorie 2 mit Abschlussprüfung – GL – 002 Aufbaukurs

Notenlehrgang = Notenlehre / Dynamik und Form der Musik weiterführend auf den Einsteigerkurs Grundlehrgang optimal für junge Musiker und Quereinsteiger instrumentenunabhängig. Dauer : 2 Tage, Teilnehmerzahl mind. 10 und max. 20 Personen, Beitrag pro Teilnehmer inkl. Schulungsunterlagen 75,00 €.

Zielsetzung:

Aufbaukurs zu GL – 001 Vertiefung der Notenlehre, spielen nach Noten.

Zielgruppe:

Aktive Musiker in Spielmanns-, Fanfaren-, Musik-, und Schalmeienzügen.

Voraussetzung:

Grundkenntnisse auf dem Instrument, Notengrundkenntnisse.

Inhalte:

  • Vertiefung der Notenlehre
  • Quintenzirkel
  • Intervalle
  • Auftakt
  • Notendiktat, Rhythmusdiktat
  • Praktische Übungen zur Theorie
  • Atmung
  • spielen von einfachen Melodien nach Vorlage
  • Transponieren
  • Agogik
  • Blues-Tonleiter und Kirchentonarten

Prüfung:

Es besteht die Möglichkeit am Ende des Lehrgangs eine Abschlussprüfung abzulegen.

Jeder Teilnehmer bekommt eine Teilnahme- oder Prüfungsurkunde am Ende des Lehrgangs überreicht.

Dauer:

1 Tageskurs

Sonstiges:

Bei der Anmeldung bitte das Instrument angeben und zum Lehrgang mitbringen. Schreibutensilien müssen auch selbst mitgebracht werden.

Bläser – Workshop BW-001 u. BW-002 - Termin wird noch bekannt gegeben

BW – 001 u. BW – 002Bläser – Workshop

Zielsetzung:

Einstudieren nach Noten

Zielgruppe:

Aktive Ausbilder in Spielmanns-, Fanfaren-, Musik-, und Schalmeienzügen

Anfänger und im Aufbau Fortgeschrittene Bläser

Inhalte:

  • Wiederholen von Grundlagen der Notenlehre und musikalischen Bezeichnungen
  • Durtonleiter, Molltonleiter
  • Intervalle von Prim bis Oktav (groß und klein)
  • Quintenzirkel (transponieren)
  • Notendiktat, RhythmusdiktatAusbildung von Anfängern
  • Probenpädagogik
  • Auftrittsgestaltung
  • Instrumentenkunde
  • Kameradschaft
  • Wertungskritikspiel
  • Landesverband
  • praktische Übungen zur Theorie
  • spielen von mehrstimmigen Melodien nach Vorlage
  • Einstudierung nach Noten
  • Atmung
  • Aufbau der Lungenmuskulatur
  • Blues-Tonleiter und Kirchentonarten

Prüfung:

Am Ende des Lehrgangs BW – 002  ist eine Abschlussprüfung vorgesehen.

Jeder Teilnehmer bekommt eine Teilnahme- oder Prüfungsurkunde am Ende des Lehrgangs überreicht.

Dauer:

2 Tage

Sonstiges:

Bei der Anmeldung bitte das Instrument angeben und zum Lehrgang mitbringen. Schreibutensilien müssen auch selbst mitgebracht werden. Beitrag pro Teilnehmer inkl. Schulungsunterlagen 175 € .

Trommeln & Co. - TW-001 u. TW-002

TW – 001 u. TW – 002

Schlagwerk / Trommel – Workshop

Lehrgangs-Nr.TW-001

Trommel-Workshop  optimal für Junge Musiker und Quereinsteiger Instrumenten Marschtrommel, Landsknechttrommel, Pauken und Becken. Dauer : Tageskurs, Teilnehmerzahl min 10 und max. 20 Personen, Beitrag pro Teilnehmer inkl. Schulungsunterlagen 75 € .

Lehrgangs-Nr.TW-002

Rhythmus und Musik  Rhythmik und Dynamik optimal für junge Musiker und Quereinsteiger Instrumenten Marschtrommel, Schlagzeugwagen, Pauke, Becken und Powerblocks  Dauer : Tageskurs, Teilnehmerzahl mind. 10 und max. 20 Personen, mit Unterstützung Schlagzeuglehrer Musikschule, Beitrag pro Teilnehmer inkl. Schulungsunterlagen 100,00 € .

Zielsetzung:

Einstudieren nach Noten.

Zielgruppe:

Aktive Ausbilder in Spielmanns-, Fanfaren-, Musik-, und Schalmeienzügen.

Erfahrene Instrumentalisten

Voraussetzung:

Erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang „Musikalischer Grundlehrgang“ bzw. gleichwertiger Lehrgang, gute Kenntnisse auf dem Instrument erforderlich.

Inhalte:

  • Wiederholen von Grundlagen der Notenlehre und musikalischen Bezeichnungen
  • Rhythmusdiktat
  • Ausbildung von Anfängern
  • Probenpädagogik
  • Auftrittsgestaltung
  • Instrumentenkunde
  • Kameradschaft
  • Wertungskritikspiel
  • Landesverband
  • praktische Übungen zur Theorie

Prüfung:

Am Ende des Lehrgangs ist eine Abschlussprüfung vorgesehen.

Jeder Teilnehmer bekommt eine Teilnahme- oder Prüfungsurkunde am Ende des Lehrgangs überreicht.

Dauer:

2 Einzeltage oder 1 Wochenenden

Sonstiges:

Bei der Anmeldung bitte das Instrument angeben und zum Lehrgang mitbringen. Schreibutensilien müssen auch selbst mitgebracht werden.

OM1 und OM2

OM1 und OM2 -Kurse

Variante a)  Die Kinder sind in den Heimatvereinen darauf vorzubereiten und werden an einem Tag an einem zentralen Ort theoretisch und praktisch geprüft.

Variante b)  Der Lehrgang findet eine Woche lang in den Ferien an einen bestimmten Ort statt.
Die Kinder werden wir wiederum in den Vereinen vorbereitet und während der Woche erhalten sie nochmals theoretischen und praktischen Unterricht und werden dann geprüft.

 

Anforderungen Theorie:

Für D1 Theorie ist relevant:

Notennamen, Notenwerte, Oktavbezeichnungen, Zählzeiten, Taktarten, Rhythmik / Metrik, Tonarten bis zu 3 Kreuz- und 3 B-Vorzeichen Begriffe, Intervalle,

(Vgl: Leitfaden D1 der Bläserjugend BW: „Mannheimer Bläserschule“)

 

Anforderungen Praxis:

Beim D1-Lehrgang sind 3 Stücke vorzubereiten, wovon 2 durch Auslosung geprüft werden.

Des Weiteren ist eine Tonleiter in Tempo 100 auswendig vorzutragen, welche vorher von den Prüfern bestimmt wird.

Fanfarenspieler müssen bei der Lehrgangsanmeldung angeben, ob sie am Lehrgang mit Naturtonfanfaren oder Ventilinstrumenten teilnehmen.

  • Für Fanfarenspieler, die mit Ventilinstrumenten am Lehrgang teilnehmen, gelten die prüfungsrelevanten Vorgaben wie für Trompeten im Blasorchester.
  • Für Böhmflöten, die in einem Spielmannszug eingesetzt werden, gelten die prüfungsrelevanten Vorgaben wie im Blasorchester.
  • Beim Schlagwerk wird unterschieden zwischen dem Bereich Blasorchester und dem Bereich der Spielleute (Schalmeien-, Spielmanns-, Hörner- und Fanfarenzüge, sowie Trommlerkorps).
  • Tonleitern und Dreiklänge werden von Melodieinstrumenten auf ihrem Instrument auswendig gespielt.
  • Musikerinnen und Musiker von Naturtoninstrumenten und Schalmeien spielen die Tonleitern und Dreiklänge auswendig auf einem Melodieinstrument. Dieses können sie selbst wählen. Möglich sind hierbei z.B. Lyra, Klavier, Keyboard, Xylophon, Trompete, Flöte usw.
  • Schlagwerker spielen die geforderten Tonleitern und Dreiklänge auswendig auf Lyra/Glockenspiel oder Xylophon.
  • Schlagwerk bei den Spielleuten
  • Das Schlagwerk wird in 6 Teilbereiche unterteilt:

1. kleine Trommel

2. Drum Set

3. Perkussion

4. große Trommel/Becken

5. Pauken

6. Stabspiele

 

Aus diesen Teilbereichen werden außer den Pflichtbereichen „kleine Trommel“ und „Perkussion“ geprüft:

  • Bereich Kleine Trommel

Wirbel: Bei D1 ist der Aufbau zu erklären und in langsamem Tempo vorzutragen.

Vorschlag: Bei D1 einfacher Vorschlag

 

  • Bereich Perkussion

Prüfungsrelevant sind die Bezeichnung und das Spielen in typischen Rhythmen von Perkussionsinstrumenten, und zwar beim D1 drei verschiedene

 

  • Bereich Große Trommel / Becken

 

 

Die Stücke werden aus einer Literaturliste ausgewählt. Sie müssen dem Lehrgangsteilnehmer spätestens 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn bekannt sein.

Für die Instrumente der Blasorchester gilt die jeweilige Literaturliste der Bläserjugend BW, jedoch sollte nicht auf die jeweils höchsten Schwierigkeiten bestanden werden.

Dirigat/Stabführer 1 - SL 001

2 Tageskurs = Lehrgangs-Nr. SL-001 /

Stabführerlehrgang  1a 

Grundlagen des Dirigat in Theorie und Praxis. Dauer : Tageskurs, Teilnehmerzahl mind. 5 und max. 12 Personen.

Stabführerlehrgang  1b 

Aufbaulehrgang des Dirigat mit Tamborstab und Marschführung in Theorie und Praxis. Dauer : Tageskurs, Teilnehmerzahl mind. 5 und max. 12 Personen,

Beitrag pro Teilnehmer inkl. Schulungsunterlagen für 2 Tage  175,00 € .

Dirigat/Stabführer 2 mit Abschlussprüfung - SL002

2 Tageslehrgang Lehrgangs-Nr. SL-002

Stabführerlehrgang 2   = Aufbaulehrgang auf 1a und b, auf Grundlage des BDMV mit Herrn Stoll. Dauer : 2 Tageskurs, Teilnehmerzahl mind. 5 und max. 12 Personen,

Beitrag pro Teilnehmer inkl. Schulungsunterlagen für 2 Tage inklusive Prüfung 250,00 € .